Ok …Henkel ist ein Industriekonzern und die meisten Menschen werden Henkel nicht in erster Linie mit Themen wie Umweltschutz oder Nachhaltigkeit verbinden.

Waschmittel, Kleber, Weichspüler, … – alles Dinge, die man braucht, aber die nicht unbedingt für Nachhaltigkeit stehen. Henkel ist sich dessen bewusst und gerade deshalb 

sucht Henkel jede Möglichkeit, um immer ein Stück besser zu werden und das seit Jahr-zehnten. Zeit dieses Engagement nun auch nach außen tragen.

Eine der vielen Bausteine für mehr Nachhaltigkeit ist die Kooperation mit Plasticbank und damit ein perfekter Start für die Kommunikation. An konkreten Projekten zeigen wir so, dass Nachhaltigkeit bei Henkel nicht nur Gerede, sondern gelebte Realität ist und wie Nachhaltig-keit Stück für Stück voran- getrieben wird. .

PLASTIKMÜLL

EINEN WERT GEBEN.

Im Zuge unserer Arbeit für Henkel unterstützen wir auch deren Kooperationspartner Plasticbank. Ein Unternehmen, das Plastikmüll an den Stränden der dritten Welt einen Wert gibt. So wird die Bevölkerung vor Ort animiert den Plastikmüll zu sammeln und zu Sammelstellen zu bringen.

 Dadurch verhindert Plasticbank nicht nur, dass dieser Plastikmüll in die Ozeane gelangt, sondern auch recycelt wird. Durch das Sammeln des Plastikmülls erhält die Bevölker-ung vor Ort ein Einkommen, dass ihnen hilft ein besseres Leben aufzubauen. Der passende Name für diese tolle Idee: Social Plastic.